Eisstockverein Sarganserland
über den Sport

 


Was ist Eisstockschiessen ?

Der Eisstocksport ist trotz jahrhundertealter Tradition, eine der modernsten Sportarten - atraktiv und gesund. Spielbar von der Jugend bis ins hohe Seniorenalter ! Für Damen und Herren, Maedchen und Jungen. Gespielt wird sowohl im Winter auf Natur- oder Kunsteis wie auch im Sommer auf Asphalt. Also eine Ganzjahres - Sportart.
Eisstockschiessen ist ein Wettkampfsport und wird als Mannschafts- aber auch als Einzelwettbewerb gespielt. Dies an Turnieren auf regionaler und nationaler Basis aber auch international mit Europa- und Weltmeisterschaften.
Der Schweizerische Eisstockverband (SESV) ist Mitglied der Swiss Olympic Association und des internationalen Dachverbandes IFI (internationale Föderation Icestocksport) Frankfurt, mit Sitz in Bern. Der SESV ist in die Regionen Graubuenden, Region Ost und Region West aufgeteilt.

Primär wird die Pflege der Geselligkeit und Kameradschaft grossgeschrieben. Jedoch nicht ohne die sportlichen Ziele aus den Augen zu lassen. Ausser der Einhaltung der wichtigsten Spielregeln bestehen keinerlei Verpflichtungen !
Es gibt "Angefressene"- "Normale"- aber auch Gelegenheitsspieler !


Z
um Spiel....

Grundsaetzlich besteht eine Mannschaft aus 4 Spielern. Es gibt aber auch Turniere, bei denen 2 Spieler eine Mannschaft bilden, dies sind die sogenannten DUO Turniere. Das Ziel aller Dinge ist die "Daube". Die Daube ist ein 12cm breiter Gummiring. Diese befindet sich zum Beginn des Spiel's auf einem eingezeichneten Kreuz genau in der Mitte des 6m langen und 3m breiten Zielfeldes. Die Daube ist innerhalb dieses Feldes beweglich. Verlässt sie es jedoch, wird sie wieder in die Mitte auf das Kreuz gelegt. Eine Mannschaft eroeffnet das Spiel und spielt den Stock moeglichst nahe zum Zielpunkt "Daube". Die zweite Mannschaft versucht nun durch verschieben oder hinausschiessen des Gegnerstockes eine bessere Plazierung zur Daube zu erzielen. Gelingt dies nicht, müssen die weiteren Spieler der zweiten Mannschaft dies versuchen bis es gelingt. Am Spielende gibt es Punkte für die naeher plazierte Mannschaft und für jeden weiteren eigenen Stock vor dem ersten Gegnerstock.Gezaehlt wird für die Bestlage 3 Punkte und jeden weiteren guten Stock 2 Punkte. Maximale Punktzahl einer Kehre gibt 9 Punkte.

In einem Spiel werden 6 Kehren (3x hin und 3x zurück, auf einer 28m langen Bahn) gespielt.

weitere Links:

 

 
© ESVS / hw